Eins Zwoo Drei

Ein neues Semester startet, die Temperaturen steigen und es geht für viele Sportler wieder aufs Wasser. Der „Kutterclub Wismar e.V.“ erweckt die Tante Paula aus dem Winterschlaf und rudert ebenfalls los. Die Tante Paula ist der heiß geliebte Kutter, auf dem 10 Ruderer und ein Skipper Platz haben. Wir vom Kutterclub und auch viele begeisterte Mitrudernde genießen die Zeit auf dem Wasser. Angenehme Temperaturen, sportliche Betätigung, ein kühles Bier oder eine Eispause machen die Auszeit auf der Ostsee zu einem beliebten Termin in der Woche. Falls du dich schon
mal gefragt hast, warum so ein kleines Boot kreuz und quer im Hafen rumgerudert wird, das war wahrscheinlich die Tante Paula mit einem ehrgeizigen Team an Bord. Die Runde startet und endet immer am Westhafen. Während der Tour üben wir ein paar Manöver, erkunden den Hafen und genießen die Luft. Am besten ist jedoch der Blick. Ein Sonnenuntergang oder die Stadt sind vom Wasser aus unbeschreiblich schön anzusehen! Dazu kann man aus- oder einlaufende Schiffe und die Werft aus nächster Nähe erkunden. Rudern lädt dazu ein, den Kopf frei zu bekommen, einfach zu genießen und Kontakte zu knüpfen.

Rudern ist schon lange dein Sport oder du hast Lust, es einfach auszuprobieren? Jedes Semester bilden sich neue Teams und das Rudern ist nicht schwer zu erlernen.

Die Fähigkeiten und Fertigkeiten auf dem Wasser werden am Sommeranfang beim Kutterpull-Turnier unter Beweis gestellt. Dieses feucht fröhliche Sommerhighlight wird vom Studentenclub Block 17 veranstaltet. Gegrilltes und das ein oder andere Bierchen gibt es dabei natürlich auch. Und am wichtigsten: Man hat Spaß dabei, die anderen Teams beim Pullen abzuziehen. Am Abend gibt es dann eine ebenfalls beliebte Blockveranstaltung, um den Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Der Kutterclub Wismar e.V. freut sich immer über neue Teams und für Studierende ist das Pullen kostenlos. Infos gibt es über die Hochschulsportwebseite oder über info@kutterklub.de.

Text: Laura Mock (Maschinenbau Dual) // Foto: Kutterclub Wismar e.V. // Grafik: Rebecca Osterberg (Kommunikationsdesign)

Close